Home / Panorama / Rezo, Dagi Bee und der Rest der verlogenen Truppe

Rezo, Dagi Bee und der Rest der verlogenen Truppe

Ist die heutige deutsche Jugend das Bekloppteste, was dieses Land jemals gesehen hat? Angesicht der devoten Ergebenheit gegenüber Gestalten wie Greta, Rezo oder Schminkkönigin Dagi Bee, die sich dazu hergeben, ihre Altersgenossen so richtig zu verarschen, ist man geneigt, die Frage mit einem klaren „ja“ zu beantworten. Schuldig gemacht an der Ü-15-Generation haben sich aber andere.

Langsam flaut er ab, der Rezo-Hype. Und bekommt seine ersten Risse. Und gerade an dieser bröckelnden Fassade zeigt sich, mit welcher Verlogenheit linkspolitische Agenden durch Kunstgestalten ala YouTuber Rezo an die hoch indoktrinierte Jugend heran getragen werden und wie unkritisch die devot ergebene Fangemeinde alles abjubelt, was ihnen angeboten wird.

So „fightet“ der blaubehaarte Rezo – angeblich ganz alleine von der heimatlichen Couch aus – für den Schutz des Klimas, machte aber – auf das Klima pfeifend – im letzten Sommer lustig Urlaub auf den Malediven. Mehr als 71.000 seiner Instagram-Fans feieren ihn dafür, rennen aber mutmaßlich bei der nächsten „Fridays for Future“- Show wieder irgendwelchen Klimaschutzparolen nach.

Dagi Bee und die schnellen Schlitten

Rezo Influencer-Kollegin – die Schminktippkönigin „Dagi Bee“ – streckte – neben 90 weiteren Youtube-Jugendidolen – ihr werbewirksames Gesicht beim zweiten Rezo-„Zerstörungs-Video“ für den heiligen Klimaschutz in die Kamera. Dagi Bee, die als Beauty-Bloggerin der neuen weiblichen Generation zeigt, wie man sich Monsteraugenbrauen ins Gesicht zimmert, posaunt im Rezo-Video: „Es gibt viele wichtige politische Themen. Aber nach der Risikohierarchie hat die potentielle Zerstörung unseres Planeten offensichtlich die höchste Priorität.“

Verlogen, wie Kollege Rezo, verlogen wie Grünen-Mitglied Charlotte Roche, verlogen wie Arni Schwarzenegger, verlogen wie die Macher der Klima-Heiligen Greta, verschaukelt auch Dagi Bee ihre Anhängerschar. Die ergebene weibliche Gemeinde – die bis zu 70 Prozent die Fridays-for-Future-Demos befüllt –  fragt nicht nach, wie der angeblich propagierte Klimaschutz der Influencer-Lady mit ihren regelmäßig geposteten Bildern von exotischen Fernreisezielen zusammen geht. Oder ihre Vorliebe für schnelle Schlitten, die Dagi Bee ihren Followern sehr öffentlichkeitswirksam vorstellt: „Es hat 380 PS, ist sehr laut“.

Nachfragen, wie dieses verlogene Schauspiel zustande kommt, wäre an dieser Stelle erste Pflicht der angeblich ach so wachen und kritischen Jugend. Jedoch macht sich nur ein winziger Bruchteil davon daran, das Hirn anzuschmeißen und sich Gedanken darüber zu machen, von wem sie wohl am meisten verarscht werden: Greta? Rezo? oder Dagi Bee stehen neben links-grün politischen Meinungsmachern aus Politik, Medien und staatlichen Bildungseinrichtungen zur Auswahl.

Dieser Beitrag erschien auf Journalistenwatch

 

 

Bewerte diesen Beitrag

0

User Rating: Be the first one !

Check Also

Der Klimaschwindel: Tricksen, Täuschen, Fabulieren

Der Klimawandel sei existent und bedrohe nicht nur die Zivilisation, sondern den gesamten Planeten. Wenn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.