Home / Nachrichten / Anti-Greta in Schweden auf der Straße: Jetzt demonstrieren die Gelb-Westen
Screenshot YT

Anti-Greta in Schweden auf der Straße: Jetzt demonstrieren die Gelb-Westen

Schweden – Dass weder die Grünen noch die Klimaheilige Greta in Schweden so gefeiert und verehrt werden wie in Deutschland, das zeigte sich bereits bei der EU-Wahl, wo die Grünen im Greta-Heimatland abschmierten. Nun entsteht dort auch noch eine Anti-Greta-Protestbewegung gegen hohe Benzinpreise, die – wie in Frankreich – mit gelben Westen bekleidet, ihren Protest auf die Straße tragen.

Auch in Schweden haben die Bürger die Nase voll von steigenden Energie- und Benzinkosten und fordern eine Senkung der Preise. Es sind Schwedens Gelbwesten, die ähnlich wie in Frankreich aus Protest gegen die „Kosten einer umweltorientierten Politik“, wie die Welt den kopflosen Klimahype bezeichnet –  auf die Straße gehen.

„Die Menschen haben das Gefühl, beiseitegeschoben zu werden. Sie zahlen Steuern und sehen, dass Schulen und Krankenhäuser geschlossen werden, die Polizei nicht rechtzeitig kommt und Stellen im öffentlichen Dienst abgebaut werden“, so der Initiator der schwedischen Gelbwesten, der eine Facebook-Gruppe gründete, als  der Preis über 16 schwedische Kronen pro Liter stieg (1,40 Euro). In Schweden liegt der Steueranteil am Benzinpreis bei 60 Prozent.

Im Vergleich zu Deutschland kommen die Schweden noch „günstig“ davon: Bei einem Benzinpreis von 1,20 Euro erhebt der Staat 84,66 Cent Gesamtsteuern (50,1 Cent Mineralölsteuer, 15,4 Cent Ökosteuer und 19,16 Cent Mehrwertsteuer). Das sind 70,55 Prozent Steuern auf einen Liter Benzin.

Laut einer aktuellen Umfrage der Tageszeitung „Dagens Nyheter“ sind die meisten Wähler der konservativ-liberalen Moderaten Partei, der Schwedendemokraten und der Christdemokraten der Meinung, dass die Benzinpreise zu hoch seien. Dies denken nur 50 Prozent derjenigen, die sich die grüne Politik der grün-liberale Zentrumspartei noch leisten können oder sich dem schwedischen Sozialdemokraten oder Liberalen zuordnen.  (SB)

Dieser Beitrag erschien auf Journalistenwatch

Bewerte diesen Beitrag

User Rating: Be the first one !

Check Also

Abartig: „n-tv“ verharmlost Sex-Attacke auf 9-Jährige und regt sich über „rechte“ Demonstranten auf

In was für einem Land leben wir eigentlich, in dem nur noch „Rechte“ sich darüber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.