Ist Deutschlands Islamisierung noch aufzuhalten?

mosque-245113_1920Ein Staat-zwei Welten ?

Laut Sigmar Gabriel sind alle Deutschen, die gegen die Islamisierung Deutschlands sind, „Pack“. Andere Volksverräter wie Gabriel bezeichnen Islamisierungskritiker als „Nazis“. Demnach sind 76 Prozent der deutschen Bevölkerung „Pack“ und gleichzeitig auch „Nazis“ . 

Fakt ist, dass sämtliche Regierungen nach 1945 ungültig sind. Am 25. Juli 2012 hat das Bundesverfassungsgericht das Wahlrecht der Bundesrepublik für verfassungswidrig erklärt. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass Deutschland seit 1871 gar keine Verfassung mehr hat! Alle Deutschen sind staatenlos und haben keinerlei Rechte. Es gilt immer noch das Besatzungsrecht. Das heißt, dass die Besatzungsmächte den Deutschen sämtliche Besitztümer wegnehmen könnten. Die im Grundbuch eingetragenen Eigenheime gehören den Besatzungsmächten und nicht den deutschen Eigentümern. Aber welchen Deutschen interessiert das schon. Er wählt immer schön brav die US-gebrieften Parteien.


„Die Deutschen befinden sich in ihrer liebsten Rolle – der des Opfers. Allerdings sind sie diesmal in ihre Lage weder hineingerutscht noch hineingedrängt worden; sie haben sich in diese Rolle systematisch und bewusst rein-gelebt, rein-gewählt und rein-argumentiert. Deshalb besteht wenig Hoffnung, dass die Mehrzahl frühzeitig zur Besinnung kommen und ihren Weg zurück in die Vernunft finden wird. Der Durchschnitts-Deutsche wird mit einer doppelten Portion Schuldgefühl geboren: erstens der Christlichen Erbsünde und zweitens der Erbschuld ihrer jüngsten Vergangenheit. Eine einfache Art, um Schuldgefühlen zu entkommen, ist sich selbst zum Opfer zu zählen – das ideale Opfer ist derjenige, der beide Seiten dieser Emotionen kennt. Gelegenheiten für den leidenswilligen Bürger haben sich über Jahrzehnte angehäuft: Die Handlungen und Fehltritte der Politiker, die Ergebnisse des Parteien- und Wahlrechts, die verschwenderische europäische Bürokratie, der Souveränitätsverlust, der US-Imperialismus, die Banken- und Finanzkrisen, das Falschgeldsystem, die Großindustrie und Steuerhinterzieher. Am meisten jedoch der Kapitalismus und seine gierigen Drahtzieher. Dabei kämpft der gute Deutsche für andere sozial Schwache, für die Unterprivilegierten und Asylsuchenden; sowie für alle anderen Dinge, auf die der moderne Mensch Anspruch erhebt und, damit es einklagbar wird, der Einfachheit halber gleich als Menschenrecht deklariert: z.B. eine ozonlochfreie Atmosphäre, saubere Luft, ökologische Lebensmittel, Eier aus Bodenhaltung, einen angemessenen Arbeitsplatz, Mindestlöhne, bezahlbaren Wohnraum in den Metropolen, Hilfe bei der Erziehung der Kinder, Jahresurlaub, einen angenehmen Ruhestand und generell eine Lebensweise die sich jeder produktive und erfolgreiche Mensch (von den Unternehmern ganz zu schweigen) so leistet. Es wird an einer Welt gebaut, die zunehmend aus Rechten besteht, aber immer weniger aus persönlicher Verantwortung, außer natürlich DER einen Hauptpflicht – ohne die es ja diese Ansprüche nicht gäbe: Die Forderung aller Rechte für die Allgemeinheit (Allgemeinwohl).“

Der Deutsche verdrängt gerne die Wahrheit und glaubt lieber der Lüge, die ihm die US-gebrieften „Qualitäts-Medien“ und Volksverräter tagtäglich eintrichtern.

Obwohl 76 Prozent der Deutschen glauben, dass sich die Parteien viel zu wenig um die Probleme, die durch die Einwanderung entstehen, kümmern, wählen sie dennoch diese verlogenen Parteien immer wieder. C.F. von Weizsächer hat es richtig erkannt:

„Absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.“

Der Autor Guido Grandt fragt sich und mit diesen Fragen steht er nicht allein:


„WAS GESCHIEHT GERADE IN DEUTSCHLAND? Betrachten wir die Chronik der Ereignisse rund um die Flüchtlingsfrage, sprechen die Fakten für sich: Unter unseren Augen findet ein Umbau der Gesellschaft statt, vorangetrieben durch das umstrittene Krisenmanagement der Regierung, mit Auswirkungen auf jeden einzelnen Bürger. Aber wie wird das neue Deutschland aussehen? Was wird auf uns zukommen? Wie werden wir in Zukunft leben? Und warum werden wir nicht gefragt, ob wir einen solchen Umbau überhaupt wollen?“

Wer sich folgendes Video anschaut, kann sich vorstellen, wie es in etwa 20 Jahren in Deutschland aussehen könnte. Frauen werden dann im islamisierten Deutschland nichts mehr zu lachen haben. Wo bleibt nur die deutsche Frauen-Power? Es könnte schon bald zu spät sein, die Giftschlangen Merkel, v.d. Leyen, Claudia Roth und den Rest der Volksverräter zum Teufel zu jagen.

 

Wollt Ihr das euren Kindern wirklich antun? Vielleicht doch noch schnell auswandern oder eine entsprechende Krisenvorsorge treffen? Viel Zeit bleibt sicherlich nicht mehr bevor das große Chaos beginnt.

Quelle: Krisenfrei

Der Beitrag könnte Sie auch interessieren

mh17

Radar-Aufzeichnungen über Abschuss MH17 aufgetaucht

Der russische Waffenhersteller Almaz-Antey hat überraschend Radar-Aufzeichnungen über den Abschuss von MH17 vorgelegt. Die Dokumente …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address